Schicksalhaft in Osnabrück ?

Jetzt berichte ich euch mal, von dem wunderschönen BT in Osnabrück, (JAAA ich habs endlich geschafft ordentlich zu schreiben ^^).

Marie hatte schon einige Tage vorher ein Niedersachsenticket gekauft ,mit dem man keine IC/ICE,.. benutzen kann, also mussten wir über Bremen fahren da Osnabrück von Hamburg aus nur mit ICs erreichbar ist. Daraus folgte dass ich ziemlich früh aufstehen musste.

Dann war ich -ganz untypisch für mich-  pünktlich am Bahnhof und stieg mit Marie um 8:37 in die S-Bahn.

Kurz vor Hamburg-Harburg rief uns Yvonne dann an und teilte uns mit, dass der Metronom, nicht mehr -wie ursprünglich- von Gleis 3 sondern von Gleis 2 abfahren werde.

Angekommen mussten wir uns erstmal orientieren und begriffen schnell, dass wir uns am S-Bahn-Bahnhof befanden , wir aber dorthin mussten, wo die Metronome fuhren^^

Ich hatte irgendwie keine Ahnung wo wir hin müssen, ist wohl doch schon länger her das ich in Harburg war, aber da Marie öfters ins Phönix fuhr fanden wir den Bahnhof dann relativ zügig, mussten uns aber sehr beeilen, da wir insgesamt nur 7 Minuten Zeit hatten, die Züge zu wechseln. Völlig durchnässt und ohne Atem [:-P] kamen wir dann an Gleis 2 an, an dem der Zug schon bereit zur Abfahrt war...da gab es nur noch ein Problem: WO IST YVONNE?:D

Naja. Sie war weit und breit nicht zu sehen. Schaffnerin stand schon vorm Zug und wartete auf welche die noch zusteigen wollten, wir stellten uns demonstrativ davor und ich holte mein Handy heraus. Ich rief Yvonne an, die behauptete auch an Gleis 2 zu stehen^^

Wir sahen sie dann endlich hinter einer Treppe und sagten sie solle einsteigen. Drinnen immer noch mit dem Handy in der Hand sagten wir wir kämen. Sie stand auf der einen Seite wir auf der anderen, zwischen uns das Abteil. tatatataadaaaam... Und es war ja klar :D verpassten wir uns :D:D

Sie ging oben herum und wir unten herum und wechselten also einfach nur unsere Standpunkte :D

Irgendwann fanden wir uns dann aber doch und setzen uns zusammen.

Aßen jeder 2 Stücke von dem mitgebrachten Kuchen, und quatschen so über dies und jenes. Yvonne und Marie wollten aber keine Pepperminz-Kaugummis.

Dann kamen wir endlich in Bremen an.

Abgemacht war um halb 11 vor Six.

Wir warteten eine ganze Zeit doch Annika kam einfach nicht, nach mehreren Versuchen ging sie dann endlich ans Handy und erschrak, da sie jetzt erst bemerkt hatte, dass sie ein viel zu späten Zug genommen hatte.

Ihr Zug wäre um 11:07 angekommen; der Zug nach Osnabrück wäre jedoch schon um 11:06 abgefahren.

Wir sagten wir schauen was draus wird-was das Schicksal uns bringt :D:D

Die Toiletten waren jedoch viel zu teuer, aber ein Bäcker war aufzufinden.

Wir hatten Glück der Zug hatte etwas Verspätung [ Schicksal :D:D ] und wir hofften, dass Annika sich beeilen würde, und den Regional Express nun noch kriegen würde. Tausende von Fahrrädern mussten aus dem Zug, was die Abfahrt noch weiter verzögerte.

Leider dachte Annika, dass sie keine Chance mehr hätte den Zug zu kriegen und hatte es erst gar nicht versucht :D

Dann in Osnabrück angekommen, gingen wir zu dem, Marie erst nicht sichtbaren, McDonalds.

Davor standen schon Julia,Johanna,Katharina und Svenja.

Und wir gingen endlich auf Klo :D:D und Johanna, Marie und ich kauften uns ein Menü, bei dem man doch tatsächlich noch ein Glas dazu bekam. Ihr könnt ja gern mal raten welche Farbe aber das war bei Johanna und mir ja eigentlich klar^^-PINK.

Obwohl es aussah wie schwarz :D:D

Wir warteten einige Zeit und irgendwann kam Nevien, die eigentlich in unseren Zug hätte dazu steigen müssen, ihn jedoch auch irgendwie verpasst hatte^^

Eine Stunde nach uns kam dann auch Annika.

Und wir mussten natürlich ein Stillleben produzieren mit meinem schon heißerwartetem Joghurt^^

 

Ist er nicht Traumhaft?
Ist er nicht Traumhaft?

Wir verweilten noch kurz im McDonalds, dann führte Katharina uns in den Stadtpark. Auf dem Weg erzählte uns Johanna von ihrem schicksalhaften Weg zur Thailand-Zusage. Sehr herzzerreißend wie sich versteht.

Ihr Buch : Biss...näachstes Jahr mit dem Cover ihres Bauches wird nächstes Jahr ihrem Bauchgefühl nach auch erscheinen.

Im Park verbrachten wir die meiste Zeit.

Wir setzten uns natürlich alle ins Gras und zogen erstmal unsere Zeitschriften raus wie Neon oder den Stern, die Johanna leider nur völlig unbekannt waren :D

Yvonne sah dabei natürlich am schlausten aus.

Yvonne ist so gebildet...
Yvonne ist so gebildet...

Johanna allerdings weniger. Sie wusste ja auch nicht was der Stern war :-P

sie vergnügte sich mit sich selbst.

...Johanna irgendwie nicht
...Johanna irgendwie nicht

Wie ihr ja vielleicht noch wisst, hatten Johanna, Marie und ich uns ja dieses Glas gekauft ( in pink^^ ). Nevien hatte ganz zufälliger Weise Kreppband mit und Annika einen Stift parat. Wir schrieben also jeder unseren Namen auf ein Stück Kreppband und klepten diese dann auf das wunderschöne Glas.

Der Plastik Pokal^^
Der Plastik Pokal^^

Wir wussten nun also nur noch nicht wer dieses Glas bekommen sollte.

Also machten wir Lose.

Johanna versuchte ihrem Bauchgefühl nach das richtige Los zu ziehen...

Auf Johannas Bauchgefühl ist Verlass... oder?
Auf Johannas Bauchgefühl ist Verlass... oder?

Aber wer gewann? Jaa die schlaue Neon-Leserin.

Hier ihr stolzes Siegerfoto :

Yvonne mit dem Plastik Pokal :)
Yvonne mit dem Plastik Pokal :)

Wir dödelten also noch eine ganze Zeit auf der Wiese rum, ließen uns auch nicht von zugedröhnten Leuten, Musikern, einem alten Mann mit nacktem Oberkörper oder einem ganzen Kamerateam beeunruhigen.  (okay ich schon, aber die anderen nicht^^ aber die Kamaras haben mich ganz nervös gemacht :P )

Julia bekam dann großen Hunger und ich glaube auch andere unter uns also gingen wir zurück und drei mal dürft ihr raten -natürlich zu McDonalds.

Nachdem Julia ihre große Liebe an der Kasse fand, Marie zum ersten Mal ein Eisquatsch gegessen hatte, alle satt waren, Marie auch noch ein wunderbares Spielzeug hatte mit dem Gummibärensong, von dem Johanne sehr fasziniert war und ich es fast kaputt gemacht hätte, etliche Gespräche geführt waren und der größte Teil noch einmal auf Klo war ging es auch raus Richtung Bahnhof.

Zu meiner Missgunst mussten wir laufen.

Dann waren wir also endlich im Bahnhof und mussten uns von Julia, Johanna und Svenja verabschieden.

Vorerst wurde natürlich aber ein Gruppenfoto gemacht^^.

Ich,Katharina,Johanna,Nevien,Marie,Svenja,Julia,Annika und Yvonne
Ich,Katharina,Johanna,Nevien,Marie,Svenja,Julia,Annika und Yvonne

und natürlich auch noch einmal die drei Thailänder und die drei Usaraner :D

Johanna, Ich, Svenja -> Thailand :D
Johanna, Ich, Svenja -> Thailand :D
Julia ,Marie, Annika -> USA =)
Julia ,Marie, Annika -> USA =)

Julia, Johanna und Svenja waren also schon weg.

Also sind wir Richtung Gleis 4 gegangen an dem unser Regional Express losfahren sollte.

Nach der Verabschiedung von Katharina saßen wir dann auch im Zug und fuhren durch die niedlich Berge :D und Maisfelder.

Wir sprachen über dies und jenes und Halloween. Nevien verließ uns dann bald.

Dann in Bremen angekommen kauften wir uns jeder ein Käsebrötchen und fuhren dann bald ohne Annika weiter.

Gestresst, weil der Zug zu spät ankam, ging es dann wieder in Harburg los.

Wir mussten wieder den Bahnhof wechseln und unsere sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen um dannach festzustellen, dass die S-Bahn doch noch nicht da war. Also machten wir dann mal schöne Erinnerungsfotos :D:D

JA, wir hatten unseren Spaß xD
JA, wir hatten unseren Spaß xD

Dann kam unser Zug [gut für euch sonst müsstet ihr hier noch mehr Bilder

ertragen :D ] und wir stiegen in den letzten Waggon ein, der glücklicherweise ziemlich leer war. Als wir dann bei der nächsten Haltestelle hielten rief ich meine Mutter an um ihr zu berichten, wann sie mich abholen solle. Dann sah ich auf der großen Anzeigetafel: Stade- sofort- die letzten drei Waggons werden abgehängt :D

völlig geschockt saßen wir beide da und fragten uns : wie abgehängt? :D

Also liefen wir schnell noch aus dem Waggon ( obwohl der Zug schon ziemlich lange hielt ) , aber dann fuhr er plötzlich an, ganz panisch drückten wir auf die Türen und kamen gerade noch rein. Wir waren aber nicht viel weiter gekommen- Waggon Nummero 2, wir warteten auf den nächsten Halt sprinteten sofort raus und in Waggon 4. Wir hatten zwar jetzt keine Ahnung wann Waggon 1-3 abgehängt würden aber wir saßen ja in 4 :D einem älteren Opa gegenüber :D

Den Schock mussten wir erstmal verdauen.

Anja rief ihre Mutter an :D

in dem Moment klingelt mein Telefon ich geh ran und Anja meldet sich mit "Halloo hier ist Anja".. ich guck sie an und sag ihr : Anja. du rufst mich grad an :D

Der Opa gegenüber fängt meeeeega das Lachen an, einmal durch die ganze S-Bahn, wir beide fangen auch soo an zu lachen weil es einfahc so stumpf war..

Marie stand genau unter Mama^^.. aber der Opa dazu das war die Härte :D

 

...ENDE.

Der Bericht ist eigntlich von Marie, ich hab den geklaut und ein bissel umgeschrieben, aber eigntlich ist es ihr Werk, das wollte ich nur eben anmerken.

Lg Anja ;)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jonah (Sonntag, 22 Juli 2012 00:07)

    Hey. Very nice web site!! Man .. Beautiful .. Superb .. I will bookmark your site and take the feeds also�I am glad to locate numerous useful info right here within the article. Thank you for sharing.