Riesen-BT in Bremen mit Klaus Bärbel

Jaaaa, am 19.Oktober fand ein BT in Bremen statt, wo Marie und ich natürlich auch nicht fehlen durfen.^^ Also sind wir morgens zum Bahnhof gerannt und in letzter Minute (naja^^) in die S-Bahn gesprungen. Da hatten wir dann auch genug Zeit die Haare zu richten. :P Als wir dann in Hamburg-Harburg ankamen, sind wir standardmäßig vom S-Bahnhof zum Zug-Bahnof gerannt, wo wir dann die liebe Yvonne getroffen haben. Mit einem 40 jährigen Mann wollten wir aber nicht nach Bremen fahren, deshalb waren es dann doch nur Yvonne, Marie und meine Wenigkeit. Als wir dann in Bremen ankamen waren wir ein wenig überrascht so viele neue Gesichter zu sehen (und wir waren noch laaange nicht vollzählig). Und weil wir so viele waren, mussten wir uns natürlich auch wieder Namensschilder basteln *yeeha*. Nachdem alle Johannas Haarschnitt begutachtet hatten, konnten wir auch endlich standardmäßig zu McDoof. Da hatte ich kleine Pommes und ne kleine Cola... achja und einen Mcflurry ... achne doch nicht. ;) Mir wurde mein Essen aber nicht an den Tisch gebracht, wie anderen verwöhnten Leuten, also musste ich mein Tablett selber zum Tisch tragen. Dann wollten wir essen und danach den Mond sehen, aber wir konnten den Mond nicht sehen.

Deshalb gingen wir mondlos zum Freimarkt (obwohl ich mich haarsträubend dagegen gewährt hatte) und redetet über Silvesterpläne und Leute die in Betten schlafen. Natürlich mussten auch die Fahrgeschäfte getestet werden. Zuerst wurde der/die/das Panic getestet (siehe Foto) und danach die mega Geisterbahn mit dem Mann und der Spinne auf dem Dach. (Von dem konnten wir aber, auf Grund der angsteinflößenden Gestalt kein Foto machen.)

Das ist der/die/das Panic
Das ist der/die/das Panic

Und nochmal der/die/das Panic:

Der/die/das Panic in action
Der/die/das Panic in action

Zum glück konnte ich Lisa vor einem bösem Monster warnen. Und alle überlebten die Olympiaachterbahn und wir konnten alle gemütlich zurück schlendern. Obwohl wir uns einige male aus den Augen verloren haben, Julia panisch nach einem Geldautomaten suchte und Johanna und ich einen Vietnamesen belässtigt hatten, kamen wir alle heil bei der Pennerwiese an. ^^ Dort  haben wir natürlich erstmal ausgiebig gequatscht und apfelsaft getrunken. Und dann standardmäßig zu Starbucks (mit dem Bus). Weil der Starbucks aber winzig war, mussten wir draußen sitzen (bei DER Kälte) und weil wir so viele waren haben wir illegaler Weise die Tische zusammengeschoben.^^ Joa da hatten wir natürlich auch viel Spaß. Dann wieder mit dem Bus zurück, wo Marie sich erstmal während der Fahrt ihren Haaren widmen musste (wir mussten stehen^^.) Naja wir haben es dann auch fast alle heil überstanden und konnten zurück zur Pennerwiese und Klaus Bärbel und manche männlichen BT-Teilnehmer mussten ihre Schuhe säubern. Als ein paar von uns nach einem hübschen Souvenir ausschau hielten, rief Marie mich an, aber ich wollte ihr keinen Crêpe mitbringen. Also mussten wir uns alle zusammen zum Crêpestand begeben, um dort einen fast geschenckten Crêpe und einen stumpfen Kinderschokoladecrêpe zu essen, und damit Annika und ich verkünden konnten, dass wir gerne in die Oper gehen.

Nach und nach mussten dann alle nach Hause (natürlich nicht, ohne ein Gruppenfoto gemacht zu haben.)

Man beachte den Typen rechts^^
Man beachte den Typen rechts^^

Weil wir von der Schnöseltreppe vertrieben wurden, mussten wir uns (mal wieder illegaler Weise) in ein Café setzten. Patrick haben wir auch gesehen. Irgendwann hatten wir aber keine Lust mehr im Café herumzuhocken und wollten lieber auf klebrigen Bahnhofsböden herumlungern. Dort war dann auch (Yvonns Meinung nach) der richtige Augenblick gekommen, uns mitzuteilen, dass sie HSV-Fan ist. Und nachdem ich allen Thailändern mitgeteilt hatte, dass ich Reisbauern mag, mussten Yvonne, Marie und ich auch schon zurück, deshalb verabschiedeten wir uns süß von allen *tussi*. Im Zug hatten wir dann natürlich auch viel Spaß. Nur die Türen waren doof.

In Hamburg-Harburg angekommen mussten wir dann mal wieder zum S-Bahnhof sprinten, hatten aber dort angekommen, noch genug Zeit für ein Fotoshooting.^^

Ich und Yvonne :)
Ich und Yvonne :)

Und hier....*Trommelwirbel*........ Posermarie:

tadaaa^^
tadaaa^^

Wir waren eigntlich noch nicht ganz fertig mit dem Shoot, aber leider kam Yvonnes S-Bahn. Deshalb verabschiedeten wir uns und wenig später kam dann auch schon unsere S-Bahn und weil Marie und ich schon vorher bemerkt hatten, dass die letzten 3. Waggons abgehängt werden, setzten wir uns in den 4. Waggon. Und so konnten wir ganz entspannt und ohne weitere peinliche Zwischenfälle in Stade aussteigen.

SOOOO das wars dann auch.

Lg Anja

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Oscar (Sonntag, 22 Juli 2012 12:10)

    Hey. Very nice web site!! Man .. Beautiful .. Superb .. I will bookmark your site and take the feeds also�I am glad to locate numerous useful info right here within the article. Thank you for sharing.