September

...der Alltag kehrt ein

Okay, ihr habt recht, es ist wirklich still in meinem Blog geworden und es wird Zeit, dass ich mal wieder berichte. Die Sache ist aber die, auch wenn ihr euch das vielleicht nicht vorstellen koennt, ich erlebe hier nicht jeden Tag riesige Abendteuer und um erlich zu sein, langweile ich mich hier auch oft zu tode. Am Anfang ist noch alles aufregend und neu, man erkundet die Umgebung, ist begeistert von Schule in Schuluniform und freut sich, wenn man auf dem Schulhof immer wieder von Mitschuelerinnen angesprochen wird. Aber nach den ersten Monaten merkt man, dass in der Umgebung nichts los ist, die Schuluniform unbequem ist und es nervt alle 5 Minuten von fremden Maedchen mit 'Farang,Farang!' begruesst zu werden.

Tja ich denke man nennt, das dann Alltag. Und damit ihr mal ein genaues Bil von meinem Alltag hier habt, versuche ich mein Leben hier mal so detailiert wie Moeglich zu beschreiben.

 

Ein Schultag sieht ungefaehr so aus:

6:00 Uhr: Aufstehen, duschen, anziehen, Haare foehnen

6:40 Uhr: Fruehstuecken, Zaehne putzen, Tasche packen

7:20 Uhr: Gastvater faehrt mich und meine Gastschwester zur Schule

7:30 Uhr: In der Schule angekommen setzten Game und ich uns zu unseren Freunden bis die Morgenversammlung anfaengt

7:55 Uhr: Aufstellen zur Morgenversammlung

8:20 Uhr: Unterrichtsbeginn. Jetzt folgen 4 Stunden Unterricht, jeweils 60 Minuten lang, keine Pausen dazwischen

12:20 Uhr: Eine stunde Mittagspause. Erst gehen wir in die Kantine und danach meistens in die Buecherei, weil es da Klimaanlage gibt. ;)

13:20 Uhr: Nach der Mittagspause noch 3 Stunden Unterricht

16:20 Uhr: Schulschluss

16:30 Uhr: Gastmutter holt mich und Game von der Schule ab

16:45 Uhr: Wieder zu Hause, umziehen, danach fernsehen, lesen etc...

19:00 Uhr: Abendessen

19:30 Uhr: Fernsehen, lesen etc...

21:00 Uhr: Duschen, umziehen

21:45 Uhr: Ab ins Bett ^^

 

Wie ihr seht ist in meinem Alltag wenig Platz fuer grosse Abendteuer, also hoffe ich das ihr es versteht, wenn ich nicht staendig etwas zu berichten habe. ;)

Im September war in der Tat nicht viel los. Meine Gastmutter hatte Geburtstag und meine Gastschwester Game und ich haben ihr eine Torte gekauft. Abends sind wir dann Essen gegangen mit meiner Gasttante unr ihrem Freund. War ganz nett und das Essen war lecker. :)

Und dann musste ich im September auch noch mein Visum verlaengern lassen, weil meins nur fuer 3 Monate ausgelegt ist. Also ist meine Area Rep mit mir und den zwei anderen ATS and die Grenze zu Kambodscha gefahren, wo das Buero fuer Visaangelegenheiten ist. Wir haben dort dann auch gleich ein Re-Entry Visa beantragt, was ich brauche um nach der Klassenfahrt in Singapur wieder in Thailand einreisen zu duerfen. War ein bisschen nervig die Formulare auszufuellen, aber im Vergleich zu Dtld ist es glaub ich recht simpel und einfach ein Visum zu erhalten, bzw. zu verlaengern. Das waren 2 boder 3 Seiten zum ausfuellen und fertig. :)

Ja an irgendwas anderes 'grosses' kann ich mich jetzt auch irgendwie nicht erinnern.

Meine gesamten Klassenkamerade waren sehr im Stress, weil Ende September die Final Exams fuer dieses Halbjahr geschrieben werden und alle noch dafuer bueffeln muessen. Deshalb hatte niemand Zeit mal was zuunternehmen...

Die Tests waren dann in der letzten Septemberwoche und ich habe die Englischtests mitgeschrieben, war nicht soo einfach, aber auf keinen Fall vergleichbar mit Deutschen Arbeiten. Hier gibts Multiple Choice, Ankreuztests. ^^

Wegen den Exams, die ich ja nicht mitschreiben musste, hatte ich dann noch mehr Freizeit zum nichtstun und bin dann mal mit Gaia shoppen gegangen oder hab den ganzen Tag durchgeschlafen... Irgendwie muss man die Zeit ja todschlagen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0